Medienmitteilung: 10.04.19 - Galgenbucktunnel: Belagsarbeiten im Bahntal müssen verschoben werden

Im Anschluss Bahntal neigen sich die letzten Arbeiten dem Ende entgegen. Bevor auf der Schaffhauserstrasse die definitive Verkehrsführung eingerichtet werden kann, muss der provisorische Deckbelag herausgefräst und der definitive Deckbelag eingebaut werden. Aufgrund schlechter Witterung müssen die im April geplanten Arbeiten verschoben werden.

Die Deckbelagsarbeiten waren ursprünglich für die Nächte von Dienstag bis Freitag, 9. bis 12. April 2019, jeweils von 20.30 bis 05.00 Uhr geplant. Aufgrund der schlechten Witterung (Niederschlag) müssen die Arbeiten aber verschoben werden. Die Durchführung ist nun in den Nächten von Montag bis Freitag, 20. bis 24. Mai 2019, jeweils von 20.30 bis 05.00 Uhr vorgesehen.

Wie in der letzten Medienmitteilung ausgeführt, wird es während der Belagsarbeiten zur Verkehrseinschränkungen sowie zu Lärmemissionen und Einschränkungen für die Anwohnerinnen und Anwohnern im Anschluss Bahntal kommen. Das Bundesamt für Strassen ASTRA wird zeitnah über die Umsetzung der Arbeiten sowie über die Verkehrseinschränkungen informieren.

Endtermin wird eingehalten
Auch wenn die vorgesehenen Arbeiten im Bahntal verschoben werden müssen, laufen die Arbeiten im und rund um den Galgenbucktunnel auf Hochtouren weiter. Der laufende Einbau der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung im Galgenbucktunnel geht zügig voran und auf der Seite Engi werden die Massnahmen zur Tunnelanbindung an die Klettgauerstrasse umgesetzt. Da es sich bei Belagsarbeiten um witterungsbedingte Arbeiten handelt, hat das ASTRA genügend zeitliche Reserve eingeplant. Die Verschiebung der Arbeiten im Anschluss Bahntal hat daher keinen Einfluss auf die Eröffnung des Galgenbucktunnels.

Kontakt/Rückfragen:
Bundesamt für Strassen ASTRA, Infrastrukturfiliale Winterthur
+41 58 480 47 77, winterthur@astra.admin.ch